Referenzen

Familie Dörler

Wie schafft man es aus einem Raum zwei zu basteln? Bei diesem Projekt stand ich vor der Herausforderung das Wohnzimmer so zu verkleinern, dasss wir aus dem gesparten Platz ein gut funktionierendes Arbeitszimmer einrichten konnten. Durch einen möglichst offenen Raumtrenner mit genügend Stauraum gelang uns genau dies. 

Die große Gefahr bei solchen Projekten ist es immer, dasss die neu entstandenen Räume zu wenig hell und ungemütlich wirken. Mir ist es aber wichtig von dieser Offenheit und Leichtigkeit möglichst viel in die neuen Räume mitzunehmen. Hier erreichten wir dies durch ein vorteilhafte Nutzung der Fenster und einem perfekt angepassten Stauraum.

„Ich freue mich jedes Mal, wenn ich in unser neues Büro gehe. Wir hätten nicht gedacht, dass wir trotz des kleineren Wohnzimmers mehr Stauraum gewinnen können. Der Raum wirkt freundlicher, übersichtlicher und vor allem aufgeräumt. Wir sind froh eine neue Nische zum Wohlfühlen gefunden zu haben."
Familie Dörler
___
Slider